Zweisprachige Schulbildung an drei Standorten in der Bay Area

Deutsches Internationales Abitur

Unsere Absolventinnen und Absolventen erhalten sowohl das U.S. High School Diploma als auch das Deutsche Internationale Abitur (DIA).

Was ist ein Deutsches Internationales Abitur?

Die Deutsche Internationale Abiturprüfung (DIAP, oft auch Deutsches Internationales Abitur genannt) ist die Abiturprüfung für deutsche Auslandsschulen. Das DIAP ist eine in Deutschland und weltweit anerkannte allgemeine Hochschulzugangsberechtigung für Schüler aller Nationalitäten und Hintergründe, basierend auf einem hervorragenden akademischen und kulturellen Bildungsprogramm.

Mit einem robusten, international ausgerichteten und abgerundetem Lehrplan mit Fokus auf Fremdsprachen, Naturwissenschaften, Mathematik und Kunst fördert das DIAP die Entwicklung wissbegieriger, aufgeschlossener sowie unabhängiger Denker. Dadurch öffnen sich nicht nur die Türen zu den besten Hochschulen und Universitäten in den Vereinigten Staaten, Kanada, England und Europa - sondern das DIAP öffnet auch eine Welt der Möglichkeiten.

Das DIAP an der GISSV: Fächer, Prüfungen und Benotung

Die fünf Abiturprüfungen (drei schriftliche Prüfungen und zwei mündliche Prüfungen) finden in den folgenden Fächern statt: Deutsche Literatur, europäische Geschichte, Wirtschaft, Mathematik, Naturwissenschaften und Sprachen. Deutsch ist stets Teil der Prüfungen. Zusätzlich dazu müssen die Aufgabengebiete Mathematik / Naturwissenschaften und Sozialwissenschaft abgedeckt werden. Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklasse nehmen im Februar an den schriftlichen Prüfungen für das Deutsche Internationale Abitur in drei Fächern, einschließlich Deutsch, teil. Ende des Frühjahrs folgen zwei obligatorische mündliche Prüfungen in zwei Fächern. Die mündlichen Prüfungen werden von einem deutschen Bildungsbeauftragten beaufsichtigt. Der endgültige Notendurchschnitt errechnet sich aus den Leistungen der letzten beiden Klassenstufen sowie den Ergebnissen der fünf Abiturprüfungen.

Besuchen Sie die DIAP Webseite für mehr Informationen